Der Imperiale Palast

Aus Holopedia
Zur Navigation springenZur Suche springen

< Sonstiges


Der imperiale Palast, eine uneinnehmbare Festung, besteht aus blaugrauem Stein und glitzernden Kristallen, er ist weitaus größer als alle umliegenden Gebäude, inklusive des Senats. Hängende Gärten, marmorne Pyramiden und kristallene Dächer sind Dekorationen des Palastes; einige Bereiche wurden vom Imperator mit Mustern ausgestattet, die auf antiken Sith-Zeichnungen beruhen. Der Palast beinhaltet die große Eingangshalle, die die Ratshalle mit der großen Versammlungshalle verbindet und einen Korridor kreuzt, der an Büros und an den Raum des Inneren Rates grenzt.

Die Eingangshalle wurde vom Imperator persönlich gestaltet und besteht aus einer sehr hohen Decke, geschliffenen Glasfenstern und einer Allee aus Ch`hala Bäumen, die, wie sich später herausgestellt hat, Teil eines ausgeklügelten Überwachungssystems sind. Alle bewohnbaren Etagen im Palast sind mit Büchereien ausgestattet und die Räume für Gäste sind mit handgeschnitzten Fijisi-Holzwänden getäfelt. Der Imperator ließ auch zusätzliche Turbolifte und einige andere Modifikationen, wie z.B. Geheimgänge, einbauen. Einige Gemächer befinden sich im sogenannten Turm, der sich an den Außenmauern des Palastes befindet und einen herrlichen Ausblick auf die Stadt gewährt. Die Untergeschosse des Palastes dienen ausschließlich dem Militär, mit einem blastergeschützten Versammlungsraum im Zentrum. Neben diesem befindet sich ein Raum des Geheimdienstes, der der Codierung dient. Das Kommandostockwerk beherbergt Büros für die Ordonnanz, Logistik und das Sternenkampf-Kommando.

Ein Flügel des Palastes dient als medizinische Abteilung, ein weiterer als Konzerthalle. Außerdem existieren auch noch Gefängnisbereiche und Wintergärten. Das Imperiale Informationszentrum ist unterhalb des Palastes zu finden.

Während der Kämpfe in der Schlacht um Coruscant wurde große Teile des Palastes durch die angreifende Söldnerarmee des Tartaros Syndikats verwüstet und beschädigt. Direkt nach dem Ende der Kämpfe wurde der Palast wieder instandgesetzt.

Als das Neo Imperium Coruscant im Schatten des Weltenverschlingers belagerte, was zum Fall Coruscants (23 n.E.) führte, wurden große Teile des Palastes von den Tentaklen des Verschlingers niedergerissen. Heute erheben sich nur noch verlassene Ruinen an dem Ort, an dem der Palast einst stand und mahnen an die zerstörerische Macht der neo-imperialen Besatzung.