Abschnitt C: Regeln des

Aus Holopedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

< Regeln des OOC Galaxypubs


Abschnitt C: Regeln des #oocgalaxypub

Artikel 1: Werbung

  • Fall A:

Es ist nicht erlaubt URLs von fremden Rollenspielen im #oocgalaxypub zu posten.

  • Fall B:

Nicks mit RS Fremden Rängen, Kürzeln oder anderen Hinweisen sind ebenfalls verboten, dies wird als indirekte bzw. als Schleichwerbung angesehen. Beim Eintreten von Fall A, wird die benannte Person auf ihre Verfehlen hingewiesen und gekickt/bannt. Wiederholt sich das Ganze wird ein Dauerbann erteilt. Bei Fall B wird die Person im PK dazu aufgefordert ihren Nick zu ändern, mit dem entsprechenden Hinweis auf die Regeln. Sollte keine Korrektur des Misstandes eintreten, wird die entsprechende Person gekickt/bannt.

Artikel 2: Beleidigungen/Streits

Beleidigungen im #oocgalaxypub sind verboten. Sollte dieser Fall auftreten und mit Ernsthaftigkeit verfolgt werden (ab und zu wird das aus Spaß getan), so wird die Person von einem Operator dazu aufgefordert, die Beleidigungen zu unterlassen. Wird der Aufforderung nicht Folge geleistet oder verstärkt sich das ganze noch, so wird die Person gekickt. Sollte das ganze weiter gehen, so wird Sie gekickt/bannt. Streits sind generell nicht im #oocgalaxypub zu führen. Streitereien sollten im PK oder woanders ausgefochten werden. Hier gelten dieselben Regeln wie bei Beleidigungen.

Artikel 3: Missbrauch des Operatorstatus

Sollte der OP Status, auf welcher Weise auch immer, missbraucht werden, so verliert die Person ihren Anspruch auf OP. In extremen Fällen kann dies auch zu Banns etc. führen. OPs welche von sich aus Beleidigungen aussprechen verlieren ihr Anrecht auf den Status als Operator. Grundloses Kicken (besonders von RS Mitgliedern, und aus reinen Spass) führt ebenfalls zum Verlust des OP-Status.

Artikel 4: Scripte

Generell sind Chatscripte sowie Musikscripte im #oocgalaxypub erlaubt. Allerdings müssen bei Chatscripten alle Sicherheitseinstellungen deaktiviert werden. Musikscripte dürfen ebenfalls benutzt werden, sollte damit jedoch gefloodet werden, so wird die betroffene Person verwarnt, gekickt oder gekickt/bannt.

Artikel 5: Verhalten im #oocgalaxypub

In diesem Raum kann grundsätzlich über alles diskutiert werden, so lange es nicht gegen die guten Sitten und einschlägige Gesetze verstößt. Radikale jeglicher Art ( Rechte und Linke ) und anderer Abschaum werden umgehend gekickt. Gespräche über Drogen sind ebenso wenig gestattet, wie radikale Äußerungen und Verherrlichungen von rechtlich bedenklichen Themenkomplexen wie zum Beispiel des dritten Reiches. So etwas hat ebenfalls den Kick/Bann zur Folge. Sachlich über geschichtliche Themen zu sprechen ist natürlich erlaubt und auch erwünscht.

Es wird von JEDEM eine höfliche Umgangsart erwartet. Jegliches provokante Gehabe und Ähnliches ist unerwünscht. Des Weiteren sind automatische Baken (in regelmäßigen Abständen gesendete Texte) unerwünscht. Sollte der User auf Ansprache im PK nicht reagieren, wird er gekickt. Das Gleiche gilt für regelmäßig gesendete AWAY Nachrichten. Eine Ausnahme sind hierbei Hinweise auf Radiosendungen, die von den Membern des Bundes gemacht werden. Diese Hinweise sollten aber nicht in SPAM/FLOOD ausarten.

Artikel 6: Nickname Regelung

Operator haben die Aufgabe sich durch ihren RS-Namen auszuzeichnen. Suffixe (IMP) sind nicht mehr zwingend nötig, dienen aber zu besseren übersicht. Sollten sie sich umnicken und ihr Name ist dabei nicht mehr zu erkennen (z. B. NPC Name ( Ausnahme IHQ NPCs ) oder gänzlich was anderes) so haben sie sich selber zu deopen oder jemand anderes deopt sie. Clone sind ebenfalls nicht erlaubt, außer für Missionen.

Artikel 7: Rekruten

Es kam mittlerweile häufig genug vor das Rekruten im #oocgalaxypub von einigen Spielern umworben wurden, ja sogar im Privatkanal auf bestimmte Einheiten verwiesen worden sind. Es gab auch seitens verschiedener Ausbilder in der Vergangenheit, Beschwerden über dieses Verhalten der Mitspieler im #oocgalaxypub. Daher wird in Zukunft solch ein Verhalten durch das IAB geahndet werden, mit folgendem Strafmaß:

  • a.) Beim Werben im Pub für eine Einheit werden dem betreffenden Spieler 30 Punkte abgezogen. Sollten verschiedene Spieler beteiligt gewesen sein so gilt das für alle Beteiligten.
  • b.) Bei wiederholtem Auftreten von schon aufgefallenen Spielern, erfolgen weitere Bestrafungen in Form von Punkteabzug von 20 Punkten und die Degradierung um einen Rang.
  • c.) Sollte es kein Einsehen geben, so wird der Spieler aus dem Rollenspiel entfernt. Alle Strafen gelten auch für das Ansprechen des Rekruten im

PK. Die Strafen mögen drakonisch wirken, aber wohin ein Rekrut kommt entscheidet der Rekrut mit der IAKA allein und niemand anderes. Neue Spieler sind für den Fortbestand des Rollenspiels notwendig und die IAKA ist am besten darüber unterrichtet, wo diese neuen Spieler am meisten gebraucht werden.

Quellen

Kapitelübersicht